Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Coffee Lecture: ORCID, DOI, URN – Was können persistente Identifikatoren für mich als Studierenden oder Forschenden leisten?
    Kurzvortrag am Donnerstag, 27. Juni, 13:00 Uhr, im Eingangsbereich der Bibliothekszentrale am... [mehr]
  • Neue Fragenkataloge für RDMO
    Das Angebot an Fragenkatalogen für den Research Data Management Organiser (RDMO) ist weiter... [mehr]
zum Archiv ->

Schulungen zum Thema Forschungsdatenmanagement

Nicht nur Veröffentlichungen, auch die Erzeugung der zugehörigen Forschungsdaten erfordert viel Zeit und Geld. Drittmittelgeber gehen deshalb mehr und mehr dazu über, ein geordnetes Forschungsdatenmanagement zu fordern oder zumindest dringend zu empfehlen.

Die BUW ist in einem Kooperationsverbund mit den Universitäten Siegen und Düsseldorf zum Thema Forschungsdatenmanagement. Für Wissenschaftler wollen wir im Sommersemester wieder eine Schulung zum Thema anbieten. Die angebotene Schulung soll eine Einführung geben (14:00-17:30) und wird am Ende in einen Workshop zum Thema Datenmanagementplan mit offenem Ende übergehen (17:45 - ca. 19:00).

Donnerstag, 13. Juni, 14:00 - ca. 19:00, Wuppertal,
Campus Grifflenberg im Raum BZ.09.17 (Schulungsraum der Universitätsbibliothek),
Basisschulung + Hands-on Datenmanagementplan
Anmeldung zu dieser Veranstaltung erbeten an: Herrn Dr. Torsten Rathmann, rathmann@uni-wuppertal.de

Agenda:

14:00 Begrüßung Rathmann
14:05 Grundlagen Rathmann
14:25 Open Science Schäffer
14:45 Persistente Identifikatoren (DOI, ORCID) Schäffer
15:05 Pause
15:15 Repositories Schäffer
15:45 Angebote und Anforderungen an der Bergischen Universität Schäffer und Schultes
16:15 Pause
16:30 Lizenzen für Forschungsdaten Rathmann
17:00 Anforderungen der Drittmittelgeber EU Horizon 2020, DFG und BMBF Rathmann
17:30 Pause und Austeilung der Teilnahmebescheinigungen
17:45 Datenmanagementplan Rathmann
18:15 Hands-On RDMO (Research Data Management Organiser) Rathmann

Unsere Schulungsmaterialien veröffentlichen wir großenteils auf den FoDaKo-Webseiten.