Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Coffee Lecture: Veröffentlichungen und Personen dauerhaft zitierfähig machen
    Kurzvortrag am Donnerstag, 12. Dezember, 13:00 Uhr, im Eingangsbereich der Bibliothekszentrale am... [mehr]
  • Coffee Lecture: Offene Lizenzen und ihre Vorteile
    Kurzvortrag am Donnerstag, 28. November, 13:00 Uhr, im Eingangsbereich der Bibliothekszentrale am... [mehr]
  • Neuer DFG-Kodex
    Seit dem 1. August 2019 gelten die neuen Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis... [mehr]
  • Kooperation mit Siegen und Düsseldorf wird fortgesetzt
    Am 31. Juli endete das das Projekt FoDaKo - Forschungsdaten in Kooperation offiziell. Die... [mehr]
  • Neue Fragenkataloge für RDMO
    Das Angebot an Fragenkatalogen für den Research Data Management Organiser (RDMO) ist weiter... [mehr]
zum Archiv ->

Schulungen zum Thema Forschungsdatenmanagement

Nicht nur Veröffentlichungen, auch die Erzeugung der zugehörigen Forschungsdaten erfordert viel Zeit und Geld. Drittmittelgeber gehen deshalb mehr und mehr dazu über, ein geordnetes Forschungsdatenmanagement zu fordern oder zumindest dringend zu empfehlen. Im Wintersemester wollen wir deshalb wieder zwei Schulungen mit Workshop-Charakter zum Thema anbieten.

Die erste umfasst zwei Nachmittage im Januar, richtet sich an Wissenschaftler aller Fächer und wird neben einführenden Themen die Schwerpunkte Planung des Forschungsdatenmanagements und Recht haben. Angemeldete Teilnehmer können eine Teilnahmebescheinigung erhalten. Die Agenda beider Nachmittage schließt mit je einem optionalen Vertiefungsteil: Am Montagabend wird es im optionalen Teil um die Planung des Forschungsdatenmanagements gehen, woran sich ein offenes Veranstaltungsende anschließt, um Ihnen Gelegenheit zu geben, das Datenmanagementplan-Werkzeug RDMO selbst auszuprobieren. Am Dienstagabend wird es im optionalen Teil um methodenspezifisches Forschungsdatenmanagement für Umfragen, Software und Simulationen gehen. Um die Teilnahmebescheinigung zu erhalten, ist die Teilnahme an diesen optionalen Bestandteilen nicht erforderlich.

Nur eine Woche später wird eine fachspezifische Veranstaltung mit geisteswissenschaftlicher Ausrichtung folgen (ein Nachmittag).

Ganz besonders freuen wir uns, als Referentin für beide Schulungen Frau Annette Strauch von der UB Hildesheim gewonnen zu haben. Frau Strauch ist in Rechtsthemen erfahren und besitzt einen reichhaltigen geistes- und kulturwissenschaftlichen Hintergrund.

Forschungsdatenmanagement für Forschende aller Fächer

Montag, 20. Januar und Dienstag, 21. Januar 2020, 14:00 - ca. 17:45, 
Campus Grifflenberg im Raum BZ.09.17 (Schulungsraum der Universitätsbibliothek),
Anmeldung zu dieser Veranstaltung an: Herrn Dr. Torsten Rathmann, rathmann@uni-wuppertal.de

Agenda:

1. Tag

14:00 Begrüßung Rathmann
14:05 Grundlagen Rathmann
14:20 Lizenzen für Forschungsdaten Rathmann
14:50 Pause
15:00 Persistente Identifikatoren (DOI, URN, ORCID) Schäffer
15:25 Repositorien Schäffer
15:50 Pause
16:00 Angebote und Anforderungen der Bergischen Universität Rathmann
16:30 Anforderungen der Drittmittelgeber EU Horizon 2020, DFG und BMBF Rathmann
17:00 Pause
17:10 Datenmanagementplan Rathmann
17:30 Hands-On RDMO (Research Data Management Organiser) Rathmann

2. Tag

14:00 Begrüßung Rathmann
14:05 Urheberrecht Strauch
14:45 Datenschutz Strauch
15:30 Pause
15:40 Datenträger: Arten, Lebensdauer, Löschung und Vernichtung Rathmann
16:30 Pause und Austeilung der Teilnahmebestätigungen
16:40 Forschungsdatenmanagement bei Umfragen Rathmann
17:15 Softwaremanagement Rathmann
17:30 Forschungsdatenmanagement bei Simulationen Rathmann

Die Schulungsmaterialien zu Tag 1 haben wir großenteils auf den FoDaKo-Webseiten veröffentlicht.

Forschungsdatenmanagement für Textwissenschaftler

Montag, 27. Januar 2020, 14:00 bis ca. 18:00 Uhr
Campus Grifflenberg im Raum BZ.09.17 (Schulungsraum der Universitätsbibliothek),
Anmeldung zu dieser Veranstaltung an: Herrn Dr. Torsten Rathmann, rathmann{at}uni-wuppertal.de

Diese Veranstaltung ist für das Graduiertenkolleg „Dokument – Text – Edition“ konzipiert, steht aber auch allen anderen Forschenden offen, die mit Texten wissenschaftlich arbeiten.

Vorläufige Agenda:

14:00 Begrüßung Rathmann
14:05 Einführung (u.a. Datenlebenszyklus, CLARIN-D, CLARIAH-DE, TEI) Strauch
15:30 Pause
15:40 Urheberrecht Strauch
16:20 Lizenzen Rathmann
16:50 Pause
17:00 Persistente Identifikatoren (DOI, URN, ORCID) Rathmann
17:30 Anforderungen der Drittmittelgeber EU Horizon 2020, DFG und BMBF Rathmann
18:00 Austeilung der Teilnahmebestätigungen Rathmann