Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Videokonferenzen statt Präsenzveranstaltungen
    Im Wintersemester 2020/21 wird es wieder Workshops im Forschungsdatenmanagement für Forschende, ... [mehr]
zum Archiv ->

Schulungen zum Thema Forschungsdatenmanagement

Nach den Grundsätzen zum Umgang mit Forschungsdaten an der Bergischen Universität Wuppertal sind Forschende verpflichtet, ihre Forschungsdaten mindestens zehn Jahre lang aufzuheben. Dabei empfiehlt die Universität, sich an dem Grundprinzip "Zugänglich, wenn möglich, eingeschränkt, wenn nötig" zu orientieren. Mit einer Reihe von Veranstaltungen wollen wir Fakten vermitteln und Lösungswege aufzeigen, die es Ihnen erleichtern sollen, sich an die Vorgaben zu halten. Aber auch Forschungsdaten anderer Forschungsgruppen zu finden und nachzunutzen sind Themen dieser Veranstaltungen.

Wegen der Corona-Krise und der angespannten Personalsituation bei unseren Kooperationspartnern in Düsseldorf und Siegen werden diese Workshops diesmal online stattfinden, gemeinsam für die Bergische Universität Wuppertal (BUW), die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU), die Universität Siegen und - falls wir nicht zu viele werden - für Teilnehmer von anderen Hochschulen.

Workshop Forschungsdatenmanagement - Grundlagen

Im Grundlagen-Workshop wird der Begriff Forschungsdaten zunächst erläutert und gute Gründe für ein geordnetes Forschungsdatenmanagement werden genannt. In Breakout-Sessions werden die Anforderungen thematisiert, die die BUW, HHU und Univ. Siegen an das Forschungsdatenmanagement stellen, aber auch die Hilfen, die Forschende hier bekommen können. Weiterer Schwerpunkte sind die Suche nach schon vorhandenen Forschungsdaten, die Bedingungen für die Nachnutzung (Lizenz) und die Sicherung der Zitierfähigkeit durch dauerhafte Identifikatoren für Web-Objekte und Personen.

Der Workshop richtet sich an Forschende und fortgeschrittene Studierende aller Fächer.

Termin im Wintersemester 2020/21:

Montag, 18. Januar 2021, 14:00 - ca. 16:30, 
als Videokonferenz, Details werden noch bekanntgegeben
Anmeldung zu dieser Veranstaltung an: Herrn Dr. Torsten Rathmann, rathmann@uni-wuppertal.de

Vorläufige Agenda:

14:00 Begrüßung Rathmann
14:05 Basics Rathmann
14:20 Forschungsdaten suchen Rathmann
14:45 Breakout-Sessions: Angebote und Anforderungen der Bergischen Universität und der Universität Siegen Rathmann, Trapp
15:15 Pause
15:25 Persistente Identifikatoren (DOI, URN, ORCID) Rathmann
15:45 Lizenzen Rathmann

Die Vorträge haben wir großenteils auf den FoDaKo-Webseiten veröffentlicht, so dass Sie sich auch ohne Kurs über viele Forschungsdatenmanagement-Themen informieren können.

Workshop Forschungsdatenmanagement - Planung

Schon die Pflichtspeicherdauer von zehn Jahren ist eine lange Zeit. Deshalb sollte das Forschungsdatenmanagement gut geplant sein. Das gilt erst recht, wenn die Forschungsdaten zur Nachnutzung freigegeben werden sollen, weil die Anforderungen an die Suchbarkeit, Dokumentation und Qualitätssicherung der Daten dann höher sind.

Die Planung des Forschungsdatenmanagements wird üblicherweise in einem Datenmanagementplan schriftlich niedergelegt. Selbstverständlich müssen die Erwartungen der Drittmittelgeber dabei berücksichtigt werden. Die Veranstaltung schließt mit einer Vorführung von RDMO, einer Software, die Sie bei der Planung unterstützen kann und die wir für Forschende der Universitäten Düsseldorf, Siegen und Wuppertal bereitgestellt haben.

Der Workshop richtet sich an Forschende und fortgeschrittene Studierende, die an der Planung des Forschungsdatenmanagements mitwirken bzw. mitwirken sollen.

Ein vorheriger Besuch des Grundlagen-Workshops ist nicht unbedingt erforderlich, Sie sollten sich dann aber zumindest den Vortrag Grundlagen/Basics als Video anschauen (siehe Navigationsspalte links).

Termin im Wintersemester 2020/21:

Mittwoch, 20. Januar 2021, 14:00 - ca. 16:00, 
Videokonferenz, Details werden noch bekanntgegeben
Anmeldung zu dieser Veranstaltung an Dr. Torsten Rathmann,
rathmann@uni-wuppertal.de

Vorläufige Agenda:

14:00 Begrüßung und Vorstellungsrunde Rathmann
14:20 Anforderungen der Drittmittelgeber Rathmann
14:50 Pause
15:00 Datenmanagementplan (DMP) Rathmann
15:30 DMP-Tool RDMO (Research Data Management Organiser) Rathmann