Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • RDMO-Neuinstallation abgeschlossen
    RDMO wurde neu installiert und steht nun in der neuesten Version 1.5 zur Verfügung. ... [mehr]
  • RDMO-Neuinstallation am Freitag, 9. April 2021
    Da ein weiteres Upgrade nicht mehr möglich ist, muss das Datenmanagementplan-Tool RDMO (Research... [mehr]
zum Archiv ->

Gemeinsames Servicezentrum von UB und ZIM zum Forschungsdatenmanagement

Als Forschungsdaten werden alle Daten bezeichnet, die während des Forschungsprozesses entstehen oder sein Ergebnis sind. Sie werden abhängig von der Forschungsfrage und unter Anwendung verschiedener Methoden erzeugt bzw. gesammelt, bearbeitet, analysiert und schließlich publiziert und/oder archiviert. Demzufolge treten die Forschungsdaten in jeder Wissenschaftsdisziplin in unterschiedlichen Medientypen, Aggregationsstufen und Formaten auf. Die Abbildung zeigt einige Beispiele für Typen von Forschungsdaten. Forschungsdaten in ihrer ersten digital gespeicherten Form werden gewöhnlich als Primärdaten bezeichnet. Zu den Forschungsdaten zählen aber auch verarbeitete Daten wie z.B. Visualisierungen, wobei sowohl die Datengrundlage für eine Visualisierung zu den Forschungsdaten gehört als auch die Bilddaten.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Forschungsdaten ist für die Nachvollziehbarkeit der Forschung, den wissenschaftlichen Fortschritt und die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnis unerlässlich. So ist es für die Bereitstellung und Nachnutzung von Forschungsdaten beispielsweise notwendig, den Entstehungskontext und die benutzten Werkzeuge zu dokumentieren.

Noch weit mehr Informationen bieten wir auf unseren Schulungen und zur Selbsterarbeitung in unserem Moodle-Kurs Forschungsdatenmanagement an.

Im Projekt FoDaKo (Forschungsdaten im Kooperationsverbund) kooperiert die Bergische Universität Wuppertal mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Universität Siegen. Unsere Dienste für Wissenschaftler der drei Universitäten:

  • Unterstützung bei der Aufstellung von Datenmanagementplänen
  • Unterstützung beim Finden einer Speicherlösung
  • Schulungen zum Thema Forschungsdatenmanagement
  • In Vorbereitung sind Dienste rund um die Archivierung von Forschungsdaten

Kontakt und Beratung für die Bergische Universität Wuppertal:
Dr. Torsten Rathmann, fdm{at}uni-wuppertal.de, Tel. dienstl. mobil: +49 175 5343545